Für Ihre Hypothek
Service Line 0800 151 151

Versicherungen für Hausbesitzer - Hypotheken-Ratgeber | Hypoguide AG

Versicherungen für Hausbesitzer – Welche sind sinnvoll?

Bewertungen:
{{ averageRatingPrintible() }}

Elementarereignisse wie Stürme oder Hochwasser haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. In Zukunft kann das Ausmass an Schäden weiterhin zunehmen. Schäden am Haus und am Mobiliar können oft sehr hoch ausfallen und können zur finanziellen Belastung werden. Versicherungen können Ihnen in solchen Situationen eine grosse Hilfe sein und für die entstandenen Schäden aufkommen. Bei Versicherungen ist es jedoch immer eine Frage des Abwägens: Brauchen Sie diese Versicherungsleistung tatsächlich oder ist sie überflüssig? Nachfolgend werden die wichtigsten Versicherungen aufgezeigt und erläutert, welche Dienstleistungen unverzichtbar sind und welche sich gegebenenfalls auszahlen könnten.

Festhypotheken 3 Jahre ab 0.47%
Festhypotheken 5 Jahre ab 0.61%
Festhypotheken 10 Jahre ab 0.70%
Libor-Hypotheken ab 0.60%

In weniger als einer Minute zum persönlichen Angebot

Persönlichen Zinssatz berechnen

Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung deckt Schäden durch Elementarereignisse wie Sturm, Hochwasser, Überschwemmungen, Lawinen, Felssturz oder Erdrutsch. In der Mehrheit der Kantone der Schweiz ist eine Gebäudeversicherung obligatorisch und wird durch einen kantonalen Monopolversicherer angeboten. Die Kantone, bei welchen kein oder ein eingeschränktes Obligatorium besteht, können sich am einfachsten durch den Kürzel GUSTAVO-Kantone gemerkt werden. Es sind dies Genf, Wallis (Valais), Teile von Appenzell Innerhoden, Uri, Schwyz und Obwalden. Die Kantone Uri, Schwyz und Obwalden verfügen zwar über ein Obligatorium für eine Gebäudeversicherung, haben jedoch keinen kantonalen Monopolversicherer, sondern setzen auf private Anbieter. Die Gebäudeversicherung deckt Schäden an allen Bestandteilen des Hauses, die fest verankert mit dem Gebäude sind. Für bewegliche Dinge im Haus wie beispielsweise ein Sofa oder ein Bett wird eine weitere Versicherung benötigt, die Hausratsversicherung.

Hausratsversicherung

Die Hausratsversicherung kommt ebenfalls beim Eintritt von Elementarereignissen wie Feuer-, Wasser- oder Sturmschäden zum Einsatz. Zusätzlich sind auch weitere Ereignisse wie Diebstahl und je nach Anbieter auch Glasbruch gedeckt. Die Hausratsversicherung kommt dabei für Schäden an beweglichen Dingen im Haushalt auf, wie Möbel oder Kleider. Sie ist somit eine ideale Ergänzung zur Gebäudeversicherung und sehr empfehlenswert. Wichtig zu beachten ist die Höhe der Versicherungssumme. Je höher die Summe desto höher die jährlich zu bezahlende Prämie. Die Versicherungssumme sollte dem Gesamtwert des Wertes des Hausrats entsprechen und sollte regelmässig überprüft und angepasst werden. Im Gegensatz zur Gebäudeversicherung ist die Hausratsversicherung in fast allen Kantonen freiwillig. Ausnahmen sind die Kantone Nidwalden, Waadt, Freiburg und Jura in welchen ein Obligatorium besteht. Bei beiden Versicherungen sind Elementarereignisse gedeckt, eine Ausnahme ist jedoch bei beiden der Eintritt eines Erdbebens. Dafür wird eine zusätzliche Erdbebenversicherung benötigt.

Erdbebenversicherung

Viele Personen gehen davon aus, dass Erdbebenschäden durch die Gebäudeversicherung gedeckt sind. Da die Schweiz aber nicht zu den Hochrisikogebieten für Erdbeben zählt, rechnen Gebäude- und Hausratsversicherungen Erdbebenschäden nicht zu den abgesicherten Elementarereignissen. Nur der Kanton Zürich verfügt über eine gesetzlich vorgeschriebene Erdbebenversicherung. Der Schweizer Staat hat einen Pool für Erdbebendeckung mit rund 2 Milliarden Franken bereit, wobei nicht jeder Kanton daran beteiligt ist. Dieser Pool unterstützt geschädigte Personen bei starken Erdbebenschäden, reicht jedoch bei weitem nicht aus um bei grossen Erdbeben jedem zu helfen. Deshalb sollte je nach geographischer Lage eine individuelle Erdbebenversicherung in Betracht gezogen werden. Risikogebiete Für Erdbeben in der Schweiz sind beispielsweise die Regionen Wallis und Basel. Neben Erdbebenschäden bilden auch Wasserschäden teilweise eine Ausnahme der Gebäudeversicherung dar und werden nicht vollständig gedeckt.

Gebäudewasserversicherung

Die Gebäudeversicherung deckt nur Wasserschäden, welche durch Elementarereignisse wie Sturm oder Hochwasser eingetreten sind. Für Wasserschäden, die nicht durch diese Elementarereignisse verursacht werden, wird eine zusätzliche Gebäudewasserversicherung benötigt. Dadurch werden Schäden gedeckt die beispielsweise durch kaputte Wasserleitungen im Haus oder durch eindringenden Schnee oder Regen entstehen. Diese Versicherung ist freiwillig und es kommt teilweise zu Überschneidungen mit der Gebäudeversicherung, weshalb es sinnvoll ist, eine Vorabklärung zu treffen, in welcher Versicherung in Ihrem Kanton was gedeckt ist. Eine finanziell attraktive Lösung kann bei solchen Zusatzversicherungen wie der Erdbebenversicherung oder der Gebäudewasserversicherung die Kombination mit einer Hypothek sein.

Kombinationsangebote mit Hypothek

Viele Versicherungen sind mittlerweile am Hypothekarmarkt präsent und überzeugen durch attraktive Konditionen bei den Hypothekarzinsen. Eine weitere interessante Möglichkeit die einige Versicherungen anbieten, ist die Kombination von Hypothek mit Versicherungsleistungen. So offerieren gewisse Versicherungen bei einem Erstabschluss einer Hypothek beispielsweise eine gratis Erdbebenversicherung oder vergünstige Konditionen bei weiteren Zusatzversicherungen. Solche Zusatzangebote können bei einem Hypothekenvergleich bei sonst ähnlichen Konditionen wie beispielsweise gleichen Hypothekarzinsen den Ausschlag geben, sich für einen Anbieter zu entscheiden. Ein Vergleich von Versicherungsleistungen ist auf jeden Fall sinnvoll.

Erfahren Sie mehr!

Haben Sie zusätzliche Fragen zu Ihren Versicherungen oder interessieren Sie sich generell für die Thematik rund um den Kauf/Verkauf einer Liegenschaft? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Das Team von Hypoguide steht Ihnen durch kompetente und unabhängige Beratung gerne zur Verfügung.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Ihre Bewertung: {{ userRating }} / 5

Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Beratung anfordern
Zurück