Für Ihre Hypothek
Service Line 0800 151 151

Hypotheken vergleichen und ein Vermögen sparen

Hypotheken vergleichen und ein Vermögen sparen

Bewertungen:
{{ averageRatingPrintible() }}

Ob Haartrockner, Playstation oder Marken-Jeans: Bevor Schweizerinnen und Schweizer etwas kaufen, vergleichen sie die Preise verschiedener Anbieter im Internet. Umso erstaunlicher, nutzen Herr und Frau Schweizer die Möglichkeit des Online-Vergleichs gerade dort nicht, wo sie mehrere tausend Franken sparen könnten: Bei den Hypotheken. Rund 60 Prozent aller Schweizer Eigenheimbesitzer verlängern ihre Hypothek, ohne ein zweites Angebot zum Vergleich eingeholt zu haben. Dabei lassen sich Hypotheken online genauso leicht vergleichen wie jedes andere Produkt.

Sparen dank Hypothekenrechner

Ob Flugticket in die Karibik oder Hypothek fürs Einfamilienhaus: Vergleichen heisst sparen. Und dank Plattformen wie Hypoguide ist das Vergleichen von Hypothekarzinsen heute ähnlich simpel ist wie der Preisvergleich von Flügen. Und so funktioniert der Hypothekenrechner: Erfassen Sie den Ort der Liegenschaft statt einer Feriendestination, anstelle des Reisedatums das Verfalldatum der Hypothek und statt der Flugpreis-Obergrenze Ihr Einkommen und die Eigenmittel. Während Sie beim Flugpreis-Vergleich mehrere hundert Franken sparen können, ermöglicht Ihnen der Hypothekarvergleich Einsparungen von mehreren Tausend Franken – bei gleichem Zeitaufwand.

Online/Offline Vergleich

Dank dem Online-Vergleich von Hypotheken brauchen Sie nicht mehr von einer Bank zur nächsten zu gehen, um das günstigste Angebot zu finden. Früher blieb einem kaum etwas Anderes übrig. Einzige Alternative bot lange Zeit der Vergleich von publizierten Zinssätzen in den Printmedien. Dabei handelt es sich allerdings um Standardkonditionen, die je nach Finanzierung erheblich abweichen können.

Einzig über den Onlinevergleich erhalten Sie innert weniger Minuten aussagekräftige Zinssätze und volle Transparenz, da Ihre Bonität bei der Offerte berücksichtig wird. Für den Vergleich im Internet spricht ebenfalls die grosse Auswahl der offerierenden Banken und Versicherungen und die tieferen Onlinekonditionen. Die Anbieter sind bereit, Ihnen im Internet ein günstigeres Angebot zu unterbreiten, da der Abwicklungs- und Beratungsaufwand bei Onlineanfragen geringer ist.

Beispiel:

Yannick Umbricht hat vor 10 Jahren den Bau seines Hauses mit CHF 500‘000.- über die UBS zu 3.5% finanziert. Drei Monate vor Auslaufen der Hypothek stellt er hochzufrieden fest, dass er bei der UBS für die selbe Laufzeit nur noch 1.8% bezahlen müsste. Von einem Freund wird ihm dennoch der Hypothekarvergleich über Hypoguide empfohlen. Dank dem Hypothekenrechner findet er ein attraktiveres Angebot der CS für 1.5%. Auf den ersten Blick erscheint ihm der Aufwand einer Ablösung für diesen „geringen“ Preisunterschied aber zu hoch. Bis er feststellt, dass er mit der CS-Hypothek über die gesamte Laufzeit CHF 15‘000.- einsparen könnte.

Gründe für Zinsabweichungen

Je nach Laufzeit entstehen zwischen den einzelnen Banken und Versicherungen enorme Unterschiede in der Preisgestaltung der Zinsen. Dies ist meist auf strategische Entscheide zurückzuführen. Abweichungen ergeben sich auch durch die Gewichtung des Kundenratings. Während gewisse Banken Standardkonditionen anbieten, berücksichtigen andere eine gute Kundenbonität mit einer tieferen Sicherheitsmarge. Dies kann erheblich zu Zinssenkungen beitragen. Verbessern lässt sich das Rating – und somit der Zinssatz – durch das Einbringen zusätzlicher Eigenmittel und der Verpfändung von Vorsorgekonten, Versicherungspolicen oder Wertpapieren. Einen positiven Effekt erzielt auch die Verteilung der Schuldenlast auf einen weiteren Kreditnehmer mit einem zusätzlichen Einkommen.

Versicherungen und Hypotheken?

Auffallend sind die tiefen Konditionen für Hypotheken von Versicherungen und Pensionskassen. Diese nutzen die Finanzierung von Immobilien als Erweiterung des Anlageportfolios. Deshalb müssen sie Kredite – im Gegensatz zu den Banken – nicht refinanzieren und können so bessere Konditionen anbieten. Dies führt besonders im aktuellen Tiefzinsumfeld (mit Negativzinsen) zu erheblichen Wettbewerbsvorteilen.

Vorteile des Hypothekarvergleiches

Indem Sie mehrere Hypothekarangebote miteinander vergleichen, erhalten Sie einen aussagekräftigen Überblick über die aktuelle Zinssituation. Sie profitieren im Internet von einer beispiellosen Transparenz. Ihnen werden Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Finanzpartner aufgezeigt, sodass Sie sich für die passende Offerte entscheiden können. Wichtig: Reduzieren Sie die Angebote nicht auf den Zinssatz, sondern berücksichtigen Sie auch weitere Kreditbestimmungen. Unterschiede bei der Amortisationshöhe und den Bearbeitungsgebühren können entscheidende finanzielle Auswirkungen haben. Auch Softfacts sollten bei der Wahl des richtigen Finanzierungspartners beachtet werden: Welche Bank ist Ihnen sympathisch? Wo haben Sie als Kunde bereits gute Erfahrungen gemacht? Welche Standorte sind für Sie gut erreichbar?

In wenigen Minuten zur Traumhypothek

Mit dem Online-Hypothekenvergleich von Hypoguide erhalten Sie mit wenigen Klicks das beste Finanzierungsangebot. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und testen Sie unseren Hypothekenrechner. Dank ihm und unseren zuverlässigen Finanzierungspartnern gelangen Sie zum Traumangebot für den Abschluss Ihrer Hypothek.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Ihre Bewertung: {{ userRating }} / 5

Festhypotheken 3 Jahre ab 0.65%
Festhypotheken 5 Jahre ab 0.87%
Festhypotheken 10 Jahre ab 1.10%
Libor-Hypotheken ab 0.56%

In weniger als einer Minute zum persönlichen Angebot

Persönlichen Zinssatz berechnen
Zurück