Für Ihre Hypothek
Service Line 0800 151 151

Forward-Hypothek - Hypotheken-Ratgeber | Hypoguide AG

Forward-Hypothek: Lohnt sich der Aufpreis?

Bewertungen:
{{ averageRatingPrintible() }}

Rechnen Sie mit einem Anstieg der Zinsen in der Zukunft? Sind die aktuellen Zinsen sehr attraktiv? Falls Sie beide Fragen mit ja beantworten können, gibt es womöglich eine ideale Lösung für Sie: Die Forward-Hypothek, auch Terminhypothek genannt. Mittels einer Forward-Hypothek können Sie mehrere Monate oder gar Jahre vor Vertragsende eine Verlängerung oder Ablösung der Hypothek vornehmen. Wie dies funktioniert und welche Vorteile eine Forward-Hypothek mit sich bringt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Festhypotheken 3 Jahre ab 0.58%
Festhypotheken 5 Jahre ab 0.61%
Festhypotheken 10 Jahre ab 0.95%
Libor-Hypotheken ab 0.60%

In weniger als einer Minute zum persönlichen Angebot

Persönlichen Zinssatz berechnen

Forward-Hypothek – Funktionsweise

Eine Festhypothek verfügt in der Regel über eine Laufzeit zwischen 2 und 15 Jahren. Wird nach Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer eine Verlängerung der Hypothek gewünscht, muss ein neuer Hypothekarvertrag mit den aktuell gültigen Hypothekarzinsen abgeschlossen werden. Um sich bei einem auslaufenden Vertrag vor einer starken Erhöhung der Hypothekarzinsen bis zum Stichtag abzusichern, bieten Hypothekargeber mit der Forward-Hypothek eine attraktive Option zur Fixierung der Konditionen an. Dabei kann je nach Anbieter bereits 6 bis 24 Monate vor Ablauf der Hypothek eine Verlängerung zu den aktuellen Hypothekarzinsen erzielt werden. Dieses Geschäft wird auch als Terminhypothek oder Termingeschäft bezeichnet, da ein Zinssatz auf einen bestimmten Termin in der Zukunft fixiert wird. Nichts im Leben ist gratis, so hat auch diese Absicherung ihren Preis: Den Forward-Zuschlag.

Forward-Zuschlag – Kosten bei einer vorzeitigen Verlängerung

Die vorzeitige Verlängerung einer Hypothek ist bei den meisten Anbietern ab 6 Monaten vor Ablauf der Hypothek kostenlos. Dies wird von Hypothekaranbietern offeriert, um Sie als Kunden möglichst früh an sich zu binden. Wünschen Sie eine Verlängerung oder Ablösung der Hypothek bereits zu einem früheren Zeitpunkt, wird Ihnen die Bank oder die Versicherung einen Zinsaufschlag auf den aktuellen Hypothekarzins auferlegen, um sich vor stark ansteigenden Zinsen zu schützen. Dieser Zinsaufschlag liegt derzeit zwischen 5 und 60 Basispunkten (0.05% - 0.6%). Dabei gilt der Grundsatz: Je früher der Abschluss gewünscht wird, desto höher der Zinsaufschlag. Gleiches gilt auch für die Laufzeit des neuen Hypothekarprodukts. Je länger die gewünschte Laufzeit ist, umso höher der Zinssatz. Die Zinsaufschläge der einzelnen Anbieter sind meistens nicht öffentlich einsehbar und werden nur auf Anfrage mitgeteilt. Wie sich der Forward-Zuschlag auf Ihre Hypothekarkosten auswirkt, zeigt das folgende Beispiel.

  •  Ein Kunde möchte seine Festhypothek 18 Monate im Voraus frühzeitig verlängern. Er wünscht sich dabei den Abschluss einer 10-jährigen Festhypothek zu den aktuellen Hypothekarzinsen von 1.3%.

Da das Termingeschäft einer 18 Monate im Voraus festgelegten Forward-Hypothek relativ weit in der Zukunft liegt, möchte sich die Bank des Kunden durch einen Zuschlag von 0.4% absichern. Der Kunde kann somit seine 10-jährige Festhypothek bereits heute, 18 Monate vor Ablauf zu einem Hypothekarzins von 1.7% verlängern. Die Rechnung für den Kunden ist simpel. Steigen die Hypothekarzinsen über diese 1.7% Prozent an, ist er mit seiner vorzeitigen Verlängerung auf der sicheren Seite. Um die Position des Kunden weiter zu verbessern, schauen wir nachfolgend die verschiedenen Möglichkeiten zur Weiterführung seiner Hypothek an.

Verschiedene Möglichkeiten einer Verlängerung

Grundsätzlich gibt es für den Kunden drei Möglichkeiten eine Hypothek fortzuführen. Die erste Möglichkeit ist es die Hypothek vorzeitig bei der Hausbank zu verlängern. Meistens legt Ihnen die Hausbank frühzeitig ein Angebot für eine Verlängerung vor, um Sie langfristig an sich zu binden. Diese Möglichkeit ist dann sinnvoll, wenn die Hausbank Ihnen ein attraktives Angebot vorlegt, welches im Vergleich zur Konkurrenz mindestens gleich gut ist. Der grosse Vorteil bei der Verlängerung bei der Hausbank ist der geringe administrative Aufwand. Zusätzlich haben Sie bereits Erfahrungen mit dieser Bank gesammelt und Sie bleiben somit im gewohnten System. Eine weitere Möglichkeit ist es, den vorzeitigen Abschluss der Hypothek bei einer anderen Institution vorzunehmen. Der Abschluss bei einer fremden Institution ist empfehlenswert, wenn diese Ihnen ein attraktiveres Angebot als die Hausbank vorlegt. Viele Institutionen bieten Hypothekarnehmern welche zu ihnen wechseln speziell günstige Wechselkonditionen an. Als letztes bietet sich statt einer vorzeitigen Verlängerung einer Festhypothek ein Wechsel in ein anderes Zinsmodell an. Bei den aktuell tiefen Zinsen kann beispielsweise ein Wechsel in einer Libor-System sinnvoll sein. Mit der Libor-Hypothek bindet sich der Hypothekarnehmer nur über kurze Fristen an einen Hypothekargeber und einen Zinssatz. Üblicherweise wird der Zins dabei alle 3 Monate angepasst. Der Wechsel in ein anderes Zinsmodell kann sowohl bei der Hausbank sowie bei einem anderen Anbieter vollzogen werden.

Tipps und Tricks: Frühzeitige Kündigung und Vergleichen

Unabhängig für welches Modell Sie sich entscheiden, eine vorsorgliche Kündigung Ihrer Hypothek kann sich lohnen. Dabei ist es wichtig die Kündigungsfristen im Auge zu behalten, welche in der Regel zwischen 3 und 6 Monaten liegen. Durch eine vorzeitige Kündigung der auslaufenden Hypothek können Sie sich in eine bessere Verhandlungsposition gegenüber der Hausbank manövrieren. Sie können somit den Druck erhöhen und der Hausbank signalisieren, dass Sie einen Wechsel zu einer anderen Institution in Betracht ziehen. Gleichzeitig können Sie sich verschiedene Angebote von anderen Institutionen einholen, um sich einen Überblick zu verschaffen, welcher Anbieter die besten Hypothekarzinsen anbietet.

Erfahren Sie mehr!

Wie auch immer Sie sich bei einer Verlängerung der Hypothek entscheiden, das Team von Hypoguide steht Ihnen bei Ihrer Entscheidung durch eine kompetente und unabhängige Beratung zur Seite. Zögern Sie bei weiteren Fragen rund um das Thema Verlängerungen oder generellen Fragen zur Thematik der Liegenschaftsfinanzierung nicht und kontaktieren Sie uns.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Ihre Bewertung: {{ userRating }} / 5

Zurück