Für Ihre Hypothek
Service Line 0800 151 151

Festhypotheken mit 25 Jahren Laufzeit

Festhypotheken mit 25 Jahren Laufzeit – Fluch oder Segen?

Ein Vierteljahrhundert, 25 Jahre oder 300 Monate – Festhypotheken mit schier endlosen Laufzeiten sind keine Seltenheit mehr. Welche Vor- und Nachteile bietet eine derart lange Verpflichtung? Und von wem werden solche Produkte angeboten?

Zinsentwicklung

Die Zinsen im EU-Raum und der Schweiz befinden sich auf historisch tiefem Niveau. Mit der Einführung von Negativzinsen im Dezember 2014 hat die Schweizerische Nationalbank eine nie dagewesene Situation geschaffen. Als Vergleich: Vor nicht allzu langer Zeit wurden Spareinlagen zu 5 Prozent verzinst und Hypotheken zu mehr als 7 Prozent abgeschlossen. Diese Unterschiede sind enorm. Geld ist so günstig wie nie zuvor. Sollte man diesen Zustand nicht ausnützen und seine Schulden so lange wie möglich fixieren? Etwa mit einer 25-jährigen Festhypothek?

Das Modell Festhypothek

Mit einer Festhypothek fixiert man den Zinssatz eines grundpfandgesicherten Kredites für eine festgeschriebene Laufzeit. Dabei entsteht ein Vertrag, der beide Parteien – also die Bank und Sie als Kunden – zur Erfüllung verpflichtet. Die Bank stellt das Kapital für die definierte Laufzeit zur Verfügung und Sie als Hypothekarnehmer bezahlen fristgerecht die Zinsen und Amortisationen. Die Laufzeit des Vertrages richtet sich nach der Länge der Festhypothek. Wie bei jedem Vertrag kann man auch von der Festhypothek gegen Bezahlung einer Strafgebühr (Vorfälligkeitsentschädigung/-prämie) zurücktreten.

Vorfälligkeitsprämie als grosses Hindernis

Die Vorfälligkeitsprämie nimmt mit der Restlaufzeit der Hypothek zu, weil die Bank für die ausfallenden Zinseinnahmen und die Refinanzierung am Kapitalmarkt entschädigt werden muss. Im Falle einer 15- oder 25-jährigen Festhypothek kann einen das teuer zu stehen kommen.

Beispiel:
Sebastian Winter hat vor 5 Jahren für eine Million Franken eine 25-jährige Festhypothek bei einer Versicherung abgeschlossen. Nach der Scheidung von seiner Frau kann er sich das Haus nicht mehr leisten und möchte deshalb vom Hypothekarvertrag zurücktreten. Die Versicherungsangestellte erklärt ihm, dass er dies gerne tun könne, wenn er die Vorfälligkeitsprämie bezahle. Auf Rückfrage von Herrn Winter berechnet die Versicherung ihre Kosten für die Refinanzierung und stellt ihm eine Rechnung über CHF 400‘000.- aus. Was nach einem überspitzten Beispiel klingt, ist leider bittere Realität.

Gründe für vorzeitige Auflösung der Hypothek

Die Scheidung ist eine von vielen Gründen für einen Rücktritt vom Kreditvertrag. Bei einem Todesfall ist die Liegenschaft für die Hinterbliebenen nicht mehr tragbar oder zu gross. Auch Behinderungen oder altersbedingte Einschränkungen können das Wohnbedürfnis verändern. Statt des dreistöckigen Einfamilienhauses wären plötzlich eine rollstuhlgängige Wohnung oder ein Platz im Altersheim die bessere Alternative. Jobwechsel können einen Umzug bewirken, was zum Verkauf der Immobilie und somit zur Auflösung der Hypothek führen würde. Eine Veränderung der finanziellen Situation durch unerwartete Ausgaben oder Jobverlust macht eine Hypothek schnell zu einer untragbaren Bürde.

Vorteile einer langjährigen Festhypothek

Dank einer langfristigen Hypothek können Sie sich gegen eine Zinserhöhung absichern und den Zinssatz fixieren. Dies erleichtert Ihnen die Budgetierung Ihrer Ausgaben rund um die Liegenschaft. Besonders in einem Haushalt mit Kindern kann das von Vorteil sein. Diese Weitsicht kann sich bei einer Zinserhöhung auszahlen.

Nachteile einer langjährigen Festhypothek

Bleibt die Zinserhöhung aus, bezahlt man unter dem Strich für eine lange Laufzeit zu viel. So ist man nach der Finanzkrise mit Libor-Hypotheken deutlich besser gefahren als mit Hypotheken mit langen Laufzeiten. Wer sich noch vor der Finanzkrise langfristig gebunden hat, bezahlt teilweise noch heute astronomisch anmutende Zinsen von über 4 Prozent pro Jahr. Während der gesamten Laufzeit ist man an die Bank und an das Objekt gebunden. Kommt es zum Streit mit der Bank oder büsst diese ihren makellosen Ruf ein, kann man sich nicht einfach eine neue aussuchen. Was, wenn einem das Haus oder die Wohnung „verleidet“ oder man die Immobilie verkaufen muss? Nur selten kann die Hypothek an den neuen Käufer übertragen werden. Für „normale“ Laufzeiten von 5 oder maximal 10 Jahren sind solche Entwicklungen noch einigermassen absehbar. Auf 25 Jahre hinaus das Leben zu planen, ist jedoch nahezu unmöglich.

Chance für Immobilienprojekte

Für die Realisierung privater Immobilienprojekte oder als Instrument professioneller Immobiliengesellschaften sind 15- bis 25-jährige Festhypotheken interessante Optionen. Da eine Renditeliegenschaft völlig unabhängig vom Wohnort ist, haben Schicksalsschläge einen geringeren Einfluss auf die Fortsetzung der Hypothek. Zudem dient das Mehrfamilienhaus primär dem Zweck, langfristig eine solide Rendite zu erzielen. Eine Budgetierung über mehr als ein Jahrzehnt hinaus kann darum bei einer solchen Investition durchaus sinnvoll sein.

Anreize für die Versicherung

Besonders für Versicherungen bieten langjährige Hypotheken eine interessante Anlagemöglichkeit. Durch Einmalprämien erhalten sie für Ihre Dienstleistungen viele Guthaben bereits Jahrzehnte ihm Voraus ausbezahlt. Innerhalb einer Gesellschaft sammeln sich so unzählige Summen. Was gibt es Besseres, als diese Gelder parallel zur Laufzeit anzulegen, und dies erst noch mit grundpfandgesicherten Krediten? Versicherungen wie die Swisslife und die Zürich aber auch Banken wie die Credit Suisse bieten Hypotheken mit Monsterlaufzeiten an. Auch für Banken bedeuten langjährige Ausleihungen gesicherte Einnahmen über mehrere Dekaden hinweg. Im Gegensatz zu den Versicherungen müssen sie die ausgeliehenen Gelder aber refinanzieren. Bei Laufzeiten über 10 Jahren kann das eine Herausforderung darstellen. Deshalb offerieren viele Finanzinstitute solche Hypothekarprodukte nur auf Anfrage.

Alle Möglichkeiten dank Hypoguide

Lassen Sie sich vom aktuellen Tiefzinsumfeld nicht zu voreiligen Handlungen verleiten. In Ihrem Leben kann in den nächsten 25 Jahren viel Unvorhergesehenes passieren. Unsere Plattform ermöglicht Ihnen den Abschluss einer Hypothek unabhängig von der Laufzeit und dem Finanzinstitut. Ob Libor oder 25 Jahre fest – wir unterstützen Sie bei Ihrem Entscheid und stehen Ihnen beratend zur Seite.

Zurück