Für Ihre Hypothek
Service Line 0800 151 151

Crowdinvesting statt Renditeobjekt - Hypotheken-Ratgeber | Hypoguide AG

Die günstige Alternative zum Renditeobjekt: «Crowdinvesting»

Bewertungen:
{{ averageRatingPrintible() }}

Die Immobilie als Renditeobjekt klingt verlockend: Sie erwerben eine Liegenschaft, schliessen eine langjährige Festhypothek ab und streichen die Mietzinsen ein. So weit, so gut. Fehlen allerdings die Eigenmittel zum Hauskauf, fällt der Entscheid des Hypothekenrechners oftmals negativ aus und das Vorhaben scheitert bereits beim ersten Schritt. Damit Renditeliegenschaften aber nicht nur den gut betuchten Investoren vorbehalten bleiben, gibt es Crowdinvesting.

Festhypotheken 3 Jahre ab 0.65%
Festhypotheken 5 Jahre ab 0.83%
Festhypotheken 10 Jahre ab 1.25%
Libor-Hypotheken ab 0.60%

In weniger als einer Minute zum persönlichen Angebot

Persönlichen Zinssatz berechnen

Mehrfamilienhaus als Anlagemöglichkeit

Wer träum nicht davon, ein stattliches Mehrfamilienhaus zu kaufen und es anschliessend mit Gewinn zu vermieten? Die tiefen Hypothekarzinsen erlauben eine langfristige Finanzierung mittels einer günstigen Festhypothek und die konstante Nachfrage nach Wohnungen sorgt für Mieterträge, die zuverlässig in die eigene Kasse fliessen. Einnahmen als Selbstläufer – zu Zeiten der Nullzinspolitik im Sparkontosortiment umso attraktiver. Leider hat die Sache einen Haken: Wie bei jedem Hauskauf muss auch bei Renditeobjekten der Hypothekenrechner zustimmen. Will heissen, dass die Tragbarkeit sowie die Belehnung innerhalb der Richtlinien für die Vergabe von Hypotheken sein muss. Für ein Mehrfamilienhaus, das 5 Millionen Franken kostet, muss ein Investor also mindestens eine Million Franken als Eigenkapital für den Erwerb einschiessen. Eine finanzielle Hürde, die viele Interessenten nicht aufzubringen vermögen.

Renditeobjekte für Kleinsparer

Wer 100‘000 Franken Investitionskapital zur Verfügung hat, wird sich damit kaum eine rentierende Liegenschaft erwerben können. Zumindest nicht alleine. Denn dieses Problem haben auch andere – womit wir bei der Geburtsstunde des Crowdinvestings sind. Wie der Name schon verrät, „investiert“ hierbei eine „Crowd“ (zu Deutsch: „Menschenmenge“) gemeinsam. Mit den 100‘000 Franken Investitionskapital lässt sich das oben erwähnte Mehrfamilienhaus für 5 Millionen nicht erwerben; schliessen sich aber zehn Investoren mit je 100‘000 Franken zusammen, sind die nötigen Eigenmittel für die Hypothek vorhanden und der Hypothekenrechner gibt grünes Licht.

So funktionierts

Haben sich genügend Investoren gefunden, werden die Eigenmittel auf ein gemeinsames Liegenschaftskonto überwiesen. Danach werden diese zusammen mit der Hypothek der Bank an den Verkäufer überwiesen. Durch die Eintragung aller beteiligten Investoren im Grundbuchamt werden sie zu Miteigentümern innerhalb ihrer Miteigentums-Quote. Von nun an sind sie innerhalb ihrer Quote (die von der Grösse ihres eingesetzten Kapitals abhängt) an den Mieteinnahmen berechtigt und erhalten diese monatlich ausgeschüttet.

Professionelle Abwicklung

Der Wunsch, auch als Kleinsparer in Immobilien investieren zu können, wurde bereits von verschiedenen Anbietern erkannt. So übernimmt zum Beispiel die Firma Crowdhouse die komplette Abwicklung und Administration eines Crowd-Hauskaufs zu Renditezwecken. Sie startet den Hypothekenvergleich, prüft die verschiedenen Hypothekenanbieter und schliesst die gewählte Hypothek gleich ab; auch ein allfälliger Verkauf der Liegenschaft wird durch die Firma vorgenommen, wobei die Investoren in der Höhe ihrer Quote vom Verkaufspreis profitieren.

Die Kehrseite der Medaille

Wer als Mitinhaber von Einnahmen profitiert, muss als solcher auch die Verluste tragen. Leere Wohnungen erzielen keine Gewinne: Gelingt es nicht, die Apartments zu vermieten, realisiert die Crowdinvesting-Gruppe rote Zahlen, da dem Kreditgeber die Hypothekarzinsen unabhängig vom Erfolg regelmässig entrichtet werden müssen. Und wird die Liegenschaft unter dem damaligen Kaufpreis veräussert, tragen die Investoren anteilsmässig den Verlust, der dabei entsteht.

Erfahren Sie mehr!

Sie haben weitere Fragen zu Ihrer Hypothek oder interessieren sich allgemein für den Kauf/Verkauf einer Immobilie? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Das Beraterteam von Hypoguide steht Ihnen in sämtlichen Belangen rund um das Thema Liegenschaftsfinanzierung kompetent und unabhängig zur Verfügung.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Ihre Bewertung: {{ userRating }} / 5

Zurück