Für Ihre Hypothek
Service Line 0800 151 151

Basellandschaftliche Kantonalbank

Im Baselbiet übernimmt die Basellandschaftliche Kantonalbank die Vertretung der Kantonalbanken. Seit ihrer Gründung im Jahr 1864 ist sie inzwischen mit 22 Geschäftsstellen und rund 750 Mitarbeitenden in der Region vertreten, wobei sich der Hauptsitz in Liestal befindet und sie über zwei Standorte ausserhalb des Kantons Baselland verfügt: In Breitenbach (Kanton Solothurn) und in Basel-Stadt ist sie ebenfalls präsent. Ausserdem bedient sie mit ihrer ‘Mobilen Bank’ sieben Ortschaften im Oberbaselbiet.

Entstanden ist die BLKB, als Anfang der 1860er Jahre eine grosse Geldknappheit im Kanton Baselland herrschte und die meisten finanziellen Mittel der städtischen Banken in den aufstrebenden Eisenbahnbau flossen. Aus diesem Grund hatten Privatpersonen massive Probleme, Kredite zu erhalten. Dies veranlasste das Kantonsparlament dazu, eine Kantonalbank zu gründen, um das regionale Wirtschaftswachstum zu fördern. Im Jahr 2001 liebäugelte die BLKB mit einer Auslandsexpansion, weswegen sie die Privatbank AAM übernahm, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war, weswegen diese 2009 an die Basler Kantonalbank verkauft wurde.

Als klassische Retailbank bietet die BLKB sämtliche Basisbankdienstleistungen im Bereich Zahlen, Sparen und Vorsorgen an. Darüber hinaus umfasst ihr Tätigkeitsfeld die Vergabe von Hypotheken und Krediten zur Unternehmensfinanzierung sowie die Vermögensverwaltung im Private-Banking-Bereich.

Und die Hypothekenpalette?

Zur Finanzierung von Wohneigentum bietet die BLKB fünf verschiedene Lösungen an: Der Baukredit, die Festhypothek, die Variable Hypothek und die LIBOR-Hypothek sind dabei die Standardmodelle, die um die Next-Generation-Hypothek ergänzt werden. Diese ist speziell für die Kunden konzipiert, die zum ersten Mal selbst benutztes Wohneigentum erwerben, weswegen sie in den ersten sechs Monaten keinen Hypothekarzins bezahlen.

Profitieren auch Sie von unseren günstigen Zinsen!

Zinssatz berechnen